Wozu ist diese Öffnung da?

Die Endoskop-Kamera windet sich durch die ominöse Öffnung, die von der Bilge abgeht. Foto: Cathrine

Helmut hatte sie entdeckt: unerklärliche Öffnungen im Rumpf unseres Kutters „Fritjof“, die ausgerechnet von der Bilge, dem tiefsten Bereich des Bootes, abgehen, der gern mal mit Regenwasser, im ungünstigsten Fall mit Ostsee-Brackwasser gefüllt sein kann. Von dort aus sollte eigentlich keine Öffnung in die Zwischenräume des Kutters führen, denn der verträgt eine Menge, aber keine Füllung mit Wasser. Guido hatte deshalb eine Endoskop-Kamera mit in den Verein gebracht, die zusammen mit der entsprechenden Software auf seinem Laptop bereits häufiger im wahrsten Sinn des Wortes Licht in dunkle Bereiche unserer Jollen und Yachten gebracht hatte.

Die Kamera nähert sich dem Ziel. Malte kann den beleuchteten Schwanenhals aber nur nach Gefühl führen; nun müssen nur noch Fokus und Beleuchtung angepasst werden. Foto: Cathrine

Der kleine Kopf des Endoskops war zwar immer noch im Durchmesser zu groß, als dass die gesamte Kamera durch die rätselhafte Öffnung gepasst hätte; die starke Beleuchtung im Kamerakopf gewährte dennoch einen Blick auf allerlei Pflanzenreste und Glasfasermatten. Ob das Boot „gearbeitet“ hatte und so die mit Sicherheit ungewollten Durchlässe entstanden, oder ob ein anderer Grund zu den Rissen geführte hatte, war nicht zu klären. Eindeutig schien es jedoch zu sein, dass diese Öffnungen keinem erklärbaren Zweck dienen. Feuchtigkeit hat der Kutter in den vergangenen Jahren zur Genüge gezogen. Deshalb werde in den kommenden Tagen Glasfasermatten und Epoxidharz dabei helfen, diese Öffnungen wieder fest zu verschließen.

Wenn die Ausrüstung schon einmal da ist, wird auch der Rest des Kutters intensiv unter die Kamera-Lupe genommen. Foto: Cathrine

Aber weil das Gerät schon einmal vor Ort war, durchsuchte das kleine Inspektions-Team auch gleich mehrere andere Stellen des Kutters: alte Durchlässe von elektrischen Leitungen, Stecker von der Innenseite des Bootes, Löcher, die von früheren Beschlag-Befestigungen herrührten. Zu Tage kamen einige Öffnungen, die ebenfalls dichtgesetzt werden müssen – merke: nie mehr Löcher ins Boot als unbedingt nötig. Auch die Fläche im Bug, auf der in grauer Vorzeit wahrscheinlich einmal eine Mittelklampe gethront hatte, muss wohl mit Glasfasermatte verstärkt werden, wenn die Öffnung der Backskiste nicht aus Versehen um das doppelte anwachsen soll. Und so haben wir ein paar zusätzliche Baustellen gefunden, die bis zu Beginn der Saison abgearbeitet werden müssen …
Klaas

Eine Antwort auf „Wozu ist diese Öffnung da?“

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.